Was ist ein Bier pong tisch?

Das Prinzip

Auf einem Bier Pong Tisch werden in einer Dreiecksformation Becher aufgestellt. Ein Dreieck kann dabei jeweils aus sechs, zehn oder fünfzehn Bechern bestehen. Das gegenerische Team muss dann mit einem Ball in einen Becher das gegenüberliegende Dreieck treffen. Im Normalfall stehen auf jeder Seite des Tisches ein bis zwei Personen die Teams bilden und gegeneinander spielen. Trifft ein Team mit einem Tischtennisball einen Becher dann muss es den Becher austrinken. Wenn der Ball nicht trifft dann wird auch kein Becher getrunken.

Wenn 2 Leute in einem Team spielen, dann werfen immer erst beide einen Ball hintereinander bevor sich die Mannschaften abwechseln. Der Ellenbogen darf dabei die Spielflächenkante üblicherweise nicht überschreiten. Kommt der Ball auf dem Spielfeld auf und landet dann in einem Becher müssen zwei Becher entfernt werden. Dieser Ball darf abgewehrt werden. Anders verhält es sich bei einem Ballwurf ohne Spielfeldkontakt. Dieser darf nicht abgewehrt werden. Das Team das zuerst alle Becher getroffen hat, und es auch geschafft hat sie auszutrinken hat gewonnen. Die Becher werden dabei mit einem beliebigen Getränk gefüllt.

Normalerweise ist das Bier. Die Füllmenge beträgt zwischen fünfzig und hundert Milliliter.

Bier macht alle froh

Das Spiel gilt als gewonnen wenn alle Becher des Gegners ausgetrunken sind. Hat der Gegner einen Zug später angefangen und man hat eigentlich schon gewonnen darf er seinen letzten Zug noch machen. Sollte er dann ebenfalls fertig sein und alle Becher getrunken haben kommt es zu einer Verlängerung. Bei dieser werden dann auf jeder Seite noch einmal drei Becher pyramidenförmig aufgestellt. Es wird wieder solange geworfen bis ein Sieger feststeht. Manche Regelungen lassen den Verlierer dann alle Becher austrinken, mit Ausnahme des Reinigungsbechers. Es existieren neben den normalen Regeln noch zahlreiche Zusatzregeln und Erweiterungen für dieses Spiel. Wer Interesse hat kann seinen Bier Pong Tisch auch noch mit eigenen Ideen erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.